Wir unterwerfen uns der Zuchtordnung und den Richtlinien für das Halten und Züchten von Labrador Retrievern des LCD (Labrador Club Deutschland eV).

Dieser Verein ist Mitglied im Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) und seinerseits

beim Fédération Cynologique Internationale (F.C.I.) .

Demnach müssen alle zur Zucht zugelassenen Hunde auf Hüftgelenksdysplasie (HD) und Ellbogendysplasie (ED) geröntgt sein, ebenfalls muss vor jedem Deckakt eine Augenuntersuchung und unter Betrachtung von  bekannten erblichen Krankheiten und Zahnstatus bei  der Partnerauswahl beachtet werden.

 

Auch muss ein Wesenstest bestanden werden, der die retrievertypischen Wesenseigenschaften bescheinigt, hierzu gehören zum Beispiel Bindung, Schusssicherheit, Sicherheit gegenüber Menschen, Unerschrockenheit und und und.

 

Die Formwertbeurteilung welche den FCI-Standard Nr. 122 beurteilt wurde mit der

Formwertnote: " vorzüglich" abgelegt.

 

Auszug aus den Richtlinien zur Formwertprüfungen des LCD

Vorzüglich darf nur einem Hund zuerkannt werden, der dem Idealstandard der Rasse sehr nahe kommt, , ein harmonisches, ausgeglichenes Wesen ausstrahlt, von großer Klasse ist und eine hervorragende Haltung hat.

Seine überlegenen Eigenschaften seiner Rasse gegenüber werden
kleine Unvollkommenheiten vergessen machen, aber er muss die typischen Merkmale seines
Geschlechtes besitzen.

 

Desweiteren nahmen wir an ein zweitägiges Neuzüchterseminar erfolgreich teil.